Viszerale Therapie - Modul 2

In den viszeralen Modulen steht das Kennenlernen der funktionell-anatomischen Zusammenhänge der Organsysteme mit dem faszialen System im Mittelpunkt.

Embryologisch gesehen entspringen die meisten viszeralen Strukturen dem zweiten Keimblatt, auch Entoderm genannt. Aus Sicht der energetischen Medizin korrespondiert das "Viszerale System" mit dem `Innenleben` des Menschen. Das bedeutet Emotionen und Gefühle einerseits und die physiologischen Organfunktionen andererseits sind unzertrennlich miteinander verbunden.

Diese sogenannte Organsprache spiegelt sich in dem myofaszialen System wieder. In der therapeutischen Arbeit stehen das Wahrnehmen der gestörten Organfunktion und das Harmonisieren des viszeralen Systems im Vordergrund.

Die Viszerale Therapie umfasst 4 Module mit je 36 Unterrichtseinheiten an je 4 Tagen. Die Reihenfolge ist obligatorisch.

Modul 2

  • Anatomie/Embryologie der intraperitonealen und sek. retroperitonealen Organe
  • Organsprache, organbezogene Emotions- und Gefühlsmuster
  • Untersuchung und Behandlung

    Jeder Kursteilnehmer erhält nach erfolgreicher Überprüfung im Modul 4 ein Zertifikat über die "Internationale Akademie für Biodynamische Manuelle Therapie" ausgestellt.

Teilnahmevorraussetzungen
Voraussetzung f├╝r diesen Kurs ist der Nachweis "Viszerale Therapie 1"
Kurszeitraum
06.10.2021 - 10.10.2021
(Eggenfelden EG 1/2/3)

freie Pl├Ątze verf├╝gbar
Berufsgruppen
Physiotherapeut/in
Informationen
Unterrichtsstunden: 48
Fortbildungspunkte*: 48
maximale Teilnehmerzahl: 24
* unter Vorbehalt
Dozenten
Team der Internationalen Akademie f├╝r Biodynamische Manuelle Therapie
Kursgeb├╝hren:
Standard: 420,00 €
F├╝r ehemalige Sch├╝ler/Studenten*: 420,00 €
Kursreihe FN 17/18/19 = Kursgeb├╝hr 355,00 ÔéČ
Mitzubringen sind:
bequeme Kleidung, ein kleines Kissen, eine Decke und evtl. dicke Socken

Februar 2020


MODIMIDOFRSASo
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29
27. Februar
An diesem Tag finden keine Lehrg├Ąnge statt...